Fusarium-Blight-Syndrom

(Fusarium culmorum, Fusarium poae)

Die befallenen Rasenflächen zeigen zunächst unregelmäßige, hellgrüne Flecken die sich dann hellbraun und später strohartig verfärben. Typisch, jedoch nicht zwingend, ist die Ausbildung eines „Froschauges“, ein Ring aus strohfarbenem Gras mit normalgrünen Gräsern im Zentrum. Das schwach rötliche Myzel erscheint nur bei hoher Luftffeuchtigkeit am Rande der Flecken und an den Einzelpflanzen lassen sich Blattflecken feststellen. Zudem treten dunkelbraune Verfärbungen an den Wurzeln auf.

(Fusarium culmorum, Fusarium poae)

Die befallenen Rasenflächen zeigen zunächst unregelmäßige, hellgrüne Flecken die sich dann hellbraun und später strohartig verfärben. Typisch, jedoch nicht zwingend, ist die Ausbildung eines „Froschauges“, ein Ring aus strohfarbenem Gras mit normalgrünen Gräsern im Zentrum.

Bilder Fusarium-Blight-Syndrom

Das schwach rötliche Myzel erscheint nur bei hoher Luftffeuchtigkeit am Rande der Flecken und an den Einzelpflanzen lassen sich Blattflecken feststellen. Zudem treten dunkelbraune Verfärbungen an den Wurzeln auf.

Folgende Faktoren fördern den Befall

Praxistipp

  • Hohe Temperaturen in Verbindung mit hoher Luftfeuchtigkeit

  • Hohe Lichtintensität (z.B. Südhänge, Kuppen)

  • Bodenverdichtungen

  • Hohe Bodentemperaturen

  • Trockenstress (besonders wenn auf heiße Trockenperioden langanhaltende Regenfälle folgen)

  • Staunässe

  • Rasenfilz

  • Unausgeglichene Nährstoffversorgung (Stickstoffüberschuss, Kaliummangel)

  • PH – Wert – Extreme, sowohl Werte <5, als auch >7

Folgende Faktoren fördern den Befall mit dem Fusarium - Blight – Syndrom

  • Hohe Temperaturen in Verbindung mit hoher Luftfeuchtigkeit

  • Hohe Lichtintensität (z.B. Südhänge, Kuppen)

  • Bodenverdichtungen

  • Hohe Bodentemperaturen

  • Trockenstress (besonders wenn auf heiße Trockenperioden langanhaltende Regenfälle folgen)

  • Staunässe

  • Rasenfilz

  • Unausgeglichene Nährstoffversorgung (Stickstoffüberschuss, Kaliummangel)

  • PH – Wert – Extreme, sowohl Werte <5, als auch >7

Um den Befall vorzubeugen oder Ihn zu behandeln, empfehlen wir:

Praxistipp

  • Ausgewogene und gleichmäßige Nährstoffversorgung

  • Gezielte Kaliumzufuhr während der Sommermonate

  • Vermeidung von Trockenstress

  • Optimierung der Beregnungstechnik

  • Abkühlen des Bestandes durch Beregnung (bei extremen Befallsdruck)

  • Reduzierung des Rasenfilzes

  • Einstellung des PH – Wertes auf 5,5 – 6,5

Praxistipp

  • Ausgewogene und gleichmäßige Nährstoffversorgung

  • Gezielte Kaliumzufuhr während der Sommermonate

  • Vermeidung von Trockenstress

  • Optimierung der Beregnungstechnik

  • Abkühlen des Bestandes durch Beregnung (bei extremen Befallsdruck)

  • Reduzierung des Rasenfilzes

  • Einstellung des PH – Wertes auf 5,5 – 6,5

Bildergalerie Fusarium-Blight-Syndrom

Upload Bilder Fusarium-Blight-Syndrom

Bild "Fusarium-Blight-Syndrom"

Hier können Sie ein Bild der Rasenkrankheit "Fusarium-Blight-Syndrom" übermitteln. Nach einer Prüfung durch unsere Experten wird das Bild unter Umständen, mit dem Hinweis auf den Einsender, in dieser Galerie veröffentlicht. Der Übermittler erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden. Für den Betreiber dieser Webseite fallen keine Kosten an.

Alle Felder sind Pflichtfelder !!

Wir nehmen den Datenschutz sehr ernst. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und gespeicherten Kundendaten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung